Jede Sekunde zählt!

Mein Name ist Adrian Spahr und ich bin Kantonspolizist in einem nordwestschweizer Polizeikorps.

Die Polizei wird in ganz unterschiedlichen Situationen eingesetzt. Sei das bei schweren Verkehrsunfällen, Überfällen, Einbrüchen, Schlägereien oder gar bei einer Amoklage. Diese vorgenannten Beispiele sind nicht zufällig gewählt.

Sie haben mindestens eine Sache gemeinsam… Die Intervention muss schnell gehen!

Man hört oft „jede Sekunde zählt“.  Das klingt nach einer einfachen Floskel. Es ist jedoch in solchen Situationen die bittere Realität.

Wenn meine Kameraden schnell an einen solchen Einsatz müssen und auf der Autobahn kommt man mit dem Einsatzfahrzeug nicht vorwärts, da keine Rettungsgasse vorhanden ist, geht wertvolle Zeit verloren.

Diese können bei verschiedenen Situationen den Ausschlag geben.

Wenn Sie pro­phy­lak­tisch eine Rettungsgasse bilden, kann dem Verunfallten schneller geholfen werden, die Täter von ausführender Gewalt schneller gestoppt werden und somit im besten Fall ein Leben gerettet werden.

Deshalb sind meine Dienstkollegen und ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie bei Stau vorbildlich eine Rettungsgasse bilden.

Deshalb: eine Rettungsasse kann Leben retten!